Über uns

Die Naturfilmproduktion aus Ettlingen wurde 2015 zum Drehbeginn des ersten Kinofilms „Unsere Alb“ von Naturfilmer Marco Ruppert (Jahrgang 1969) gegründet. Für den aus Herne stammenden Westfalen gehörten schon seit der Kindheit das Zeichnen, die Natur- und Landschaftsfotografie sowie das Filmen zu seinen Interessen. Der Umzug vom Ruhrgebiet in den Schwarzwald weckte die Leidenschaft zum Naturfilm und zur Fotografie erneut. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Grafikdesigner und Marketingexperte arbeitet Marco Ruppert heute als Naturfilmer und Regisseur. Die Bildgestaltung und das Storytelling der Filme können dabei von seiner langjährigen beruflichen Erfahrung aus der visuellen Kommunikation und dem Marketing profitieren.

Die in Würzburg geborene Produktions- und Regieassistentin Katrin Ruppert  (Jahrgang 1973) , die eigentlich als Sekretärin arbeitet, teilt die große Leidenschaft ihres Mannes zur Natur und liebt es ebenso „draußen“ zu sein, um die Geheimnisse der Tier- und Pflanzenwelt aufzuspüren und sie besser zu verstehen. Einfaches Reisen mit Rucksack und einem kleinen Zelt, ohne viel Schnickschnack, gehören ebenso zu ihren Hobbies wie das naturnahe Gärtnern.

Ein Team in wechselnder Besetzung um Naturfilmer Marco Ruppert unterstützt die Produktionen der beiden dabei mit viel Herzblut und Engagement, um die Zuschauer für die heimische Natur und deren Schutz zu begeistern, aber auch zu unterhalten. Um die Richtigkeit aller Informationen im Film sicherzustellen, werden diese durch eine enge Zusammenarbeit mit Experten und Wissenschaftlern erarbeitet und abgestimmt.


Nach dreijähriger Drehzeit feierte im Jahr 2017 die erste Naturdokumentation der kleinen Filmproduktion ihre Kinopremiere. Der 102 Minuten lange Kinofilm über den nördlichsten Fluss im Schwarzwald „Unsere Alb“ wurde mit einer Spielzeit von über 45 Wochen in der Region zu einem sehr großen Erfolg. Besonders gelobt werden von den Zuschauern die spannende Themenmischung, die Aufnahmen sowie die für eine Naturdokumentation besondere Dramaturgie und die regionale Handschrift des Films.

WildWestwegs“, der neue Film von Marco Ruppert und seinem Team, befindet sich derzeit in Produktion und richtet sich verstärkt auch an ein naturinteressiertes überregionales Publikum, mit der Lust zu Wandern und der Sehnsucht, dem Alltag zu entfliehen. Entlang des ältesten Fernwanderwegs in Deutschland, dem Westweg, nimmt uns die Naturdokumentation mit durch das Mittelgebirge vom Nord- bis in den Südschwarzwald von Pforzheim bis nach Basel.

 

Die Premierenveranstaltung wird 2021/22 im Kino Kulisse in Ettlingen stattfinden.

"Wir verstehen uns als eine Art „Naturfilm-Manufaktur“, abseits der duchgetakteten Großproduktionen. Durch unsere Unabhängigkeit, ohne den oft erheblichen Druck und vielen Abhängigkeiten bei anderen Produktionsfirmen, können wir mehr Wert auf die persönliche Note und die regionalen Besonderheiten legen. Für eine Produktion mit viel Liebe und Herz für Details, die den kleinen Unterschied ausmachen."  Marco Ruppert